Fashion Member Designer, Fashion Shows und mehr
  • Shoppen ohne Reue mit der Kreditkarte

    0
    scissors
    September 26th, 2011fashionvictimTipps

    Wer träumt nicht davon, einmal im Leben mit einer Kreditkarte los zuziehen und wie Julia Roberts in Pretty Woman in den geilsten Läden der Stadt einzukaufen. Einfach die schönsten Klamotten über den Ladentisch reichen und ohne mit der Wimper zu zucken mit der Kreditkarte zu zahlen. Da leider nur die wenigsten von uns mit Richard Gere befreundet sind, müssen wir jedoch selber arbeiten und dafür sorgen, dass wir genug Geld auf dem Konto haben, um uns unsere Konsumträume zu leisten.

    Gerade für Fashionistas mit ihrem ausgeprägtem Sinn für Mode kann das leicht in die Miesen führen. Die Trends der internationalen Laufstege ändern sich so rasend schnell, dass es eigentlich nur zwei Möglichkeiten gibt: Entweder man entzieht sich dem Modediktat ganz und setzt auf eine gute Kombination von bereits gekauften Teile in seiner Garderobe mit neuen Kleidungsstücken aus Dicounterläden.

    Oder aber man belastet seine Kreditkarte. Eine Taktik, über die in Deutschland die Nase gerümpft wird, aber in den USA schon lange genutzt wird, um sich seine Träume zu erfüllen. Oftmals sind die Gebühren dabei gar nicht so hoch und ermöglichen eine sinnvolle Planung.

    Obwohl in Deutschland viele Geschäfte die Kreditkarte noch nicht als Zahlungsmittel akzeptiert haben, kann man online auf jeden Fall schon seit einiger Zeit mit der Karte zahlen. Und durch einen Vergleich der verschiedenen Kreditkartenanbieter lassen sich zu hohe und unnötige finanzielle Aufwendungen leicht vermeiden. Somit steht dem Shoppen ohne Reue nichts mehr im Wege.

Comments are closed.